Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Institut für Bodenmechanik und Felsmechanik

Engler-Bunte-Ring 14

76131 Karlsruhe

Tel.: +49 721 608-42221

Fax: +49 721 608-43274

E-Mail: infoAqr2∂ibf kit edu

Drainierter Triaxialversuch

Dargestellt wird ein Triaxialversuch, bei dem eine Zusammendrückung in vertikaler Richtung simuliert wird. Die Kurven in den Diagrammen (nach dem Start der Animation) stellen die während des Versuchs durchfahrenen Zustände dar, der dicke schwarze Punkt symbolisiert den Momentanzustand.

Für die Simulation wurde das hypoplastische Stoffgesetz verwendet. Darin sind neben den Spannungen auch Dichten berücksichtigt.

In der Animation sind von oben links bis unten rechts folgende Diagramme bzw. Bilder zu sehen:

p - q - Diagramm
p ist die mittlere Spannung.
Sie wird berechnet, indem die Summe der Hauptspannungen mit -1/3 multipliziert wird.
q ist der Spannungsdeviator.
Er errechnet sich durch Subtraktion der größten von der kleinsten Hauptspannung.
σ1 - σ2 - Diagramm
σ1 ist die vertikale Spannung
σ2 ist die radiale Spannung
(σ'1+ σ'2) - (σ1 - σ2) - Diagramm
Entspricht dem Standarddiagramm zur Darstellung der Spannungsentwicklung in der Bodenmechanik. Diese Darstellung wird in der DIN 18137 empfohlen.

Der Triaxialversuch
Die Zusammendrückung wird dargestellt, indem sich die Größe des Rechtecks ändert. Oben ist die quantitative Entwicklung der Vertikalspannung und der Vertikaldehnung dargestellt. Seitlich ist die quantitative Entwicklung der Radialspannung und der Radialdehnung dargestellt.
p - e - Diagramm
e ist die Porenzahl
ε1 - ε2 - Diagramm
ε1 ist die vertikale Dehnung
ε2 ist die radiale Dehnung
ε1 - e - Diagramm


Christian Karcher - 29.01.2002