Institut für Bodenmechanik und Felsmechanik (IBF)

Gekoppelte Phänomene in der Geomechanik

  • Typ:
  • Semester: WS 19/20
  • Zeit: 14.10.2019
    15:45 - 17:15 wöchentlich
    40.21 SR IBF
    40.21 Boden- und Felsmechanik Bauteil 1, Institutsgebäude

  • Dozent:   N.N.
  • SWS: 2
  • LVNr.: 6251918
Lehrinhalt

· hydromechanische Phänomene: Wirkung der Benetzung, interne Erosion, Verflüssigung, hydraulic fracturing

· chemomechanische Phänomene: Auflösung, Niederschlag, Schwellung, Stofftransport

· thermomechanische Phänomene: Wärmeproduktion und -transport, Auswirkungen auf die mechanischen Eigenschaften, Kopplung an hydraulische Effekte

· biomechanische Phänomene: Wirkung von Bakterien und Pflanzen.

Zielgruppe

Studierende der Studiengänge Bauingenieurwesen MSc (insbesondere mit Schwerpunkt V) und Funktionaler und Konstruktiver Ingenieurbau MSc (insbesondere Profil 4)

Ziel

Die Studierenden erkennen und bewerten die grundlegenden physikalischen und chemischen Alterungsfaktoren bei Geomaterialien. Sie sind in der Lage, die beteiligten hydromechanischen, chemomechanischen, thermomechanischen und biomechanischen Prozesse zu beschreiben und deren Interdependenz mit mechanischen Eigenschaften mathematisch auszudrücken.