Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Institut für Bodenmechanik und Felsmechanik

Engler-Bunte-Ring 14

76131 Karlsruhe

Tel.: +49 721 608-42221

Fax: +49 721 608-43274

E-Mail: infoGgu4∂ibf kit edu

Tunnel im Lockergestein und im Bestand

Tunnel im Lockergestein und im Bestand
Typ: Vorlesung / Übung (VÜ)
Semester: WS 18/19
Zeit: 23.10.2018
09:45 - 13:00
40.21 SR IBF
40.21 Boden- und Felsmechanik Bauteil 1, Institutsgebäude


06.11.2018
09:45 - 13:00
40.21 SR IBF
40.21 Boden- und Felsmechanik Bauteil 1, Institutsgebäude

20.11.2018
09:45 - 13:00
40.21 SR IBF
40.21 Boden- und Felsmechanik Bauteil 1, Institutsgebäude

04.12.2018
09:45 - 13:00
40.21 SR IBF
40.21 Boden- und Felsmechanik Bauteil 1, Institutsgebäude

18.12.2018
09:45 - 13:00
40.21 SR IBF
40.21 Boden- und Felsmechanik Bauteil 1, Institutsgebäude

15.01.2019
09:45 - 13:00
40.21 SR IBF
40.21 Boden- und Felsmechanik Bauteil 1, Institutsgebäude

29.01.2019
09:45 - 13:00
40.21 SR IBF
40.21 Boden- und Felsmechanik Bauteil 1, Institutsgebäude


Dozent: Dr.-Ing. Peter Kudella
Thomas Grundhoff
SWS: 2
LVNr.: 6251907
Literaturhinweise

Maidl B., Herrenknecht M., Maidl U., Wehrmeyer G. Maschineller Tunnelbau im Schildvortrieb, 2. Auflage 2011, Ernst & Sohn

Kolymbas, D. (1998), Geotechnik - Tunnelbau und Tunnelmechanik, Springer.

Lehrinhalt

· Tunnelabdichtung

· Tunnelinnenschale

· Tunnelsicherheit (Brandschutz, Fluchtkonzept)

· Tunnel im Bestand, Sicherheitsüberprüfung bestehender Tunnel (Erkundung, Instandsetzung, Sanierung, Erneuerung)

· Tunnelvortriebsmaschinen: Schildvortrieb, Druckluft-, Flüssigkeits- und Erddruckstützung, Vorpresstechnik, Mikrotunneling und gesteuerte Horizontalbohrungen

· Erdstatik und Verformungsprognosen für oberflächennahe Lockergesteinstunnel

· Setzungskompensation.

Zielgruppe

Studierende der Studiengänge Bauingenieurwesen MSc (insbesondere mit Schwerpunkt V) und Funktionaler und Konstruktiver Ingenieurbau MSc (insbesondere Profil 4), interessierte Hörer der Angewandten Geowissenschaften MSc

Ziel

Die Studierenden kennen Aufbau und Funktion von maschinellen Tunnelvortriebsmaschinen und Ausbauverfahren aus eigener Anschauung und können geeignete Vortriebstechniken auswählen. Sie übertragen vertiefte Kenntnisse über die Festigkeits- und Verformungseigenschaften von Fels sowie über die vorauslaufende und begleitende Erkundung auf die Instandsetzung bestehender Tunnel.

Tunnel im Lockergestein und im Bestand

 Tunnelbau II

Neuer Name:
Tunnel im Lockergestein und im Bestand

Vertiefungsstudium (Diplomstudiengang)
7. Fachsemester (Wintersemester, bis 2012/13)
Semesterwochenstunden: 1 Vorl., 1 Übg.  
Schwerpunktstudium (Masterstudiengang)
2. oder 3. Fachsemester (Wintersemester, ab 2013/14)
 
Kategorie:   Im Diplomstudiengang Pflichtkurs für die Vertiefungsrichtung V. 
  Im Masterstudiengang Teilkurs des Schwerpunktmoduls SM5 "Felsbau und Hohlraumbau" aus dem Schwerpunkt 5 "Geotechnisches Ingenieurwesen".
Leistungsnachweis:   Im Diplomstudiengang gegebenenfalls im Rahmen der Diplomarbeit, der Stoff wird ohne explizite Prüfung in der schriftlichen Fachprüfung des 8. Fachsemesters vorausgesetzt.
  Im Masterstudiengang Bestandteil der schriftlichen Modulprüfung "Felsbau und Hohlraumbau". 
Dozent(en):   Fröhlich
Kudella
Lehrinhalt:   Tunnel im Bestand, Sicherheitsüberprüfung bestehender Tunnel, offene Tunnelbauweisen (Wand-Deckel-Bauweisen, Einschwimm- und Senkastentunnel), Schildvortriebsmaschinen (Messerschild, Druckluftschild, Hydroschild, Erddruckschild), Rahmen- und Rohrvorpressungen, Mikrotunneling und Horizontalbohrungen, Erdstatik und Verformungsprognosen für oberflächennahe Lockergesteinstunnel, Setzungskompensationstechniken.